Warum noch mehr Hunde züchten, obwohl die Tierheime voll sind mit armen Tieren, die ein Zuhause suchen?


Der Anstoß dazu selber Hunde zu züchten, kam aus meiner Tätigkeit in der Tierverhaltenstherapie. Viele schwerwiegende Verhaltensprobleme sind die Folge von Fehlern und Versäumnissen in der Zucht und Aufzucht von Hunden. Als Verhaltenstherapeutin helfe ich Menschen, damit sie ihren Hund nicht einschläfern oder ins Tierheim geben müssen. Als Züchter setzen mein Mann und ich alles daran Hunde groß zu ziehen, die ihren Menschen ein Leben lang möglichst viel Freude und wenig Stress machen.



Was erwarten wir heutzutage von unseren Hunden?


Die Mehrzahl der Hundehalter möchte einen Freund und Begleiter für den Alltag. Ein Tier zum Liebhaben für die Kinder, ein vierbeiniges Familienmitglied, das bei allen Freizeitaktivitäten dabei sein kann. Einen Kumpel, mit dem man joggen, radfahren oder wandern kann und der einen entspannt in die Stadt oder in den Urlaub begleitet.

Das scheint aus menschlicher Sicht nicht viel, erfordert aber eine gewaltige Anpassungsleistung vom Hund. Gesundheit und ein freundliches, ausgeglichenes Wesen sowie eine gute Sozialisation und Umweltgewöhnung sind die Voraussetzungen dafür, das dies gelingen kann.